Geschichte

Das Schloss Andelfingen wurde 1613 als Landvogteisitz erbaut, 1782 abgebrochen und neu errichtet und 1832 an Baron Johann Heinrich von Sulzer-Wart verkauft. Nach dem Tod der letzten Erbin, Anna Maria von Sulzer-Wart, konnte die Gemeinde Andelfingen dank einer grosszügigen Spende des Ehepaares Alfred und Eugénie Baur-Duret das Schloss samt Park als Schenkung übernehmen. Von 1925 bis 1999 diente es als Altersheim.

Geschichte


Stiftung Schloss Andelfingen

Im Jahr 2000 wurden Betrieb und Unterhalt aller Schlossliegenschaften samt Park der Stiftung Schloss Andelfingen übergeben. Im Schloss selbst befinden sich heute das Statthalteramt, eine Wohnung und Räume, die für Anlässe vermietet werden.

Ausführlichere Geschichtsdaten chronologisch geordnet mit Bildern finden Sie hier.

 


Gedruckt am 17.07.2019 05:18:41